Beckenboden Training

Beckenboden Training mit dem Loveplug

titan2Beckenbodentraining stellt eine wirksame Hilfe bei weiblicher Harninkontinenz und Anorgasmie dar. Mit Hilfe des Loveplugs kann ein intensives Beckenbodentraining mit hoher Effizienz, ohne mühevolle Übungen durchgeführt werden. Die vaginale Muskulatur wird verstärkt und eine Verbesserung des Körpergefühls steigert Anmut und Ausstrahlung. Durch ein richtig angewandtes Training verbessert sich nicht nur das “vaginale Bewusstsein”, sondern auch das Selbstbewusstsein.

Es gibt nur wenige Frauen, die nie Probleme durch einen geschwächten Beckenboden entwickeln. Bei vielen Frauen ist es relativ wahrscheinlich, dass sie irgendwann mit diesem Thema konfrontiert werden.

Die Hauptursachen für eine geschwächte Beckenbodenmuskulatur sind in der Regel schwaches Bindegewebe, Übergewicht, schweres Heben, hormonelle Veränderungen in der Schwangerschaft und durch Geburten. Insbesondere im fortgeschrittenen Alter kann es daher zu Problemen mit Harninkontinenz kommen.

Ungefähr 48 Prozent aller Frauen entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Senkung, wobei sich Organe im Bauchraum nach unten verlagert haben. Es folgen Symptome wie Inkontinenz, Blutungen, Schmerzen oder gar eine Blasenentleerungsstörung. Ein gut trainierter, stabiler Beckenboden kann Frauen relativ lange vor solchen Symptomen bewahren

Der Loveplug eignet sich sehr gut zum Training der Beckenbodenmuskulatur. Es kommt dabei auf die richtige Größe und auch auf das optimale Gewicht an. Beim Tragen des Loveplugs kommt es durch die Vibrationen der Innenkugel zu unbewussten Kontraktionen der Scheiden- und Beckenbodenmuskulatur. Diese Kontraktionen steigern die Durchblutung und sie trainieren dabei die Muskulatur Ihres Beckenbodens. Viele Kundinnen bestätigen diesen Effekt, der bei längerem Tragen anfangs sogar zu leichtem Muskelkater führen kann. Dabei ist der Trainingseffekt um so stärker, je größer und schwerer der Loveplug ist. Allerdings sorgt die individuelle weibliche Anatomie in der Regel dafür, dass die meisten Frauen nur Größen bis 45 mm, maximal 50 mm einführen können. Also ist es wichtig, vorab die für Sie optimale Größe zu bestimmen.

Weitere Informationen zum Thema finden sie auf  Wikipediaorg.